Terminologie-Management mit «nexus tBase»

Jedes Unternehmen verfügt über einen ihm eigenen Schatz an Fachbegriffen. Diese zu standardisieren und allen Mitarbeiter(inne)n im Unternehmen zugänglich zu machen, ist eine Herausforderung, der sich jedes Unternehmen stellen muss. Sowohl die Befüllung als auch die Zurverfügungstellung Ihrer firmenspezifischen Terminologiebank geschieht am besten browserbasiert. Gerade mittelständische Unternehmen sind jedoch oftmals nicht gewillt, auf die Terminologieverwaltungsmodule kostspieliger serverbasierter CAT-Systeme zurückzugreifen, deren Gebrauch ohnehin der Übersetzungsabteilung vorbehalten bleiben muss. Doch auch für größere Unternehmen eignet sich unsere skalierbare, vom Übersetzungsvorgang abkoppelbare Terminologie-Lösung «nexus tBase».

«nexus tBase» ist ein browsergestütztes Terminologie-Sharingsystem, das sich einfach an Ihre firmenspezifischen Notwendigkeiten anpassen lässt. Der Zugriff auf jeden einzelnen Eintrag, d.h. Term, wird über Rechte geregelt, die dem einzelnen Nutzer aus seiner Rolle und seiner Zugehörigkeit zu einer oder mehreren Projektgruppen erwachsen. Projektgruppen lassen sich beispielsweise kunden- oder projektspezifisch einrichten. Der Termbankinhalt kann unseren Übersetzern für ihr jeweiliges Sprachenpaar zur Verfügung gestellt werden. Mithilfe geeigneter Begriffsdefinitionen werden Fehlinterpretationen beim Übersetzungsvorgang vermieden und eine gleichbleibende Übersetzungsqualität über alle Dokumente und Sprachenpaare hinweg gewährleistet.

Selbstverständlich findet «nexus tBase» auch für das qualitätssteigernde Terminologie-Sharing im Rahmen unserer technischen Fachübersetzungsleistungen Anwendung.

Über den nachstehenden Verweis erfahren Sie mehr über «nexus tBase».